BEIJING AIR – 北京大气

In Beijing eine must-have-App. Vorher hatte ich ja schon einmal ueber eine App geschrieben, die die Luftverschmutzungswerte von einer Messstation der amerikanischen Botschaft uebermittelt (hier). Jetzt habe ich noch eine aufgetan, die nicht nur diese Werte hat, sondern auch die Vergleichswerte des chinesischen Ministry of Environmental Protection. Der screen-shot oben laesst schon erahnen, wo die Reise hingeht. Nicht nur die angegeben Werte unterscheiden sich, sondern auch die mit den Werten in Verbindung gebrachten Beurteilungen: Werte bis 50 bezeichnen die Amerikaner als GOOD; die Chinesen als EXCELLENT. 50 – 100 ist dann bei den Chinesen GOOD, bei den Amerikanern nur noch MODERATE. Werte von 200 – 250  gelten dann fuer die Chinesen als MODERATELY POLLUTED, waerend die Amerikanische Botschaft Werte zwischen 200 – 300 als VERY UNHEALTHY einstuft.

Das chinesische Umweltministerium gibt zwar noch mehr Werte an als die Amerikaner, z.B. Schwefeldioxyd- und Stickoxydgehalte, aber der Hauptwert der Anzeige, der den Feinstaubgehalt der Luft angibt laesst darauf schliessen, das auch diese Werte nicht fuer die Innenstadt gelten.

Meine Vermutung ist, das die Messstation des chinesischen Umweltministeriums etwa in Miyun oder so steht. Das ist eineinhalb Autostunden vom Stadtzentrum entfernt und ausserdem ein Wasserschutzgebiet, was bedeutet, dass es dort keine nennenswerten Fabriken gibt…..

Das chinesische Internet ist ja nicht nun nicht grade fuer seine Geschwindigkeit bekannt, aber das hier ist dann doch ein bisschen zu lang! Auf dieses Video von SPON soll ich vier Tage, acht Stunden, fuenfzehn Minuten und neunundvierzig Sekunden warten?

Anders betrachtet sind es allerdings nur 0,0119022 Jahre. Klingt doch gar nicht mal so lang, oder?