KONGZIMIAO AND GUOZIJIAN – 孔子庙和国子监

Kongzimiao und Guozijian liegen direkt nebeneinander und unweit von Yonghegong, besser bekannt als Lamatempel. Hier lag im kaiserlichen China das Herz konfuzianischer Bildung und der Ort an dem die Beamtenpruefung abgenommen wurde.

Der Ort scheint unter Beijingern zwar bekannt zu sein, aber bei weitem nicht jeder hatte diesen schon einmal besucht (ich war zum fuenften Mal dort). Meine bessere Haelfte, die immerhin seit weit mehr als zehn Jahren in Beijing lebt gestand mir ein noch nie dort gewesen zu sein…. Stolz wurde auf “weibo”, dem chinesischen Pendant zu “twitter” der Besuch verkuendet. Interessant waren dann die ersten Reaktionen auf den post – zwei Freunde, beide gebuertige Beijinger kommentierten wie aus einem Munde: “Ich weiss nicht mal wo sas ist!”

Darauf hin erlaerte ich meiner Frau, was im Deutschen ein Kulturbanause ist…

FULINGONG – 福林宫

Wegen der vielen Nachfragen: so sieht es nun bei uns innen aus. Das Gruen ist zum Ueberwintern drinnen. Das meiste davon kommt im Fruehjahr wieder raus.

BEIJING MIXED USE COMPOUND

Kuerzlich haben wir ein Konzept fuer einen “Mixed Use Complex” im Osten Beijings erstellt. Die Idee war, das die vorhandene Umgebung sich in den kommenden Jahren auf unvorhersehbare Weise stark veraendern wird, das das Gebiet im Bereich der CBD Osterweiterung liegt. Augenblicklich ist dort nur eine kleinteilige Bebauung von geringer Qualitaet vorhanden. Die Loesung fuer das Gestellte Problem sollte eine Struktur mit Landschaftscharakter sein, die sich selber legitimiert. Die genutzten Elemente repraesentieren daher Huegel, Berge und Taeler und schaffen so ein der Funktion angepasstes Ensemble.

Dem Bauherren war diese Herangehensweise leider mal wieder zu experimentell.

Jeder Bauherr in diesem Land geht immer auf Nummer Sicher. Keine Privater Bauherr experimentiert, geplant wird nur, was sich mit maximalem Gewinn verkaufen laesst, gute Ideen bleiben dabei meist auf der Strecke, solange sie nicht direkt mit Gewinnmaximierung zu tun haben. Daher fehlen auch die guten Vorbilder und die Katze beisst sich in den Schwanz….

Das chinesische Internet ist ja nicht nun nicht grade fuer seine Geschwindigkeit bekannt, aber das hier ist dann doch ein bisschen zu lang! Auf dieses Video von SPON soll ich vier Tage, acht Stunden, fuenfzehn Minuten und neunundvierzig Sekunden warten?

Anders betrachtet sind es allerdings nur 0,0119022 Jahre. Klingt doch gar nicht mal so lang, oder?