SERK II

Die Bilder die ich im Juli vom SERK gemacht hatte haben inzwischen eine Runde gemacht. Ursprünglich waren sie für das chinesische “OUTDOOR” Magazin vorgesehen, die ein Fahrrad-Special herausgebracht haben. Lilis Freund ist dort Redakteur und Lili führte ein Interview mit Shanon und Liman, den beiden Besitzern. Die Bilder habe ich SERK dann zur Verwendung überlassen…

Neben Beijings Stadtmagazinen “City Weekend”, “Time Out” und “The Beijinger” ist ein Bild inzwischen sogar auf der Webseite des Wall Street Journals erschienen. Das dumme an der ganzen Sache ist nur, das nicht ein einziges Mal die credits richtig angegeben wurden.

SERK

SERK Post

Wall Street Journal

Time Out

SERK

Vor einem Monat hat SERK aufgemacht. SERK ist ein kombinierter Rennradladen mit Café, Bar und Fahrrad-Lobby-Zentrale in unserer Strasse. Wie sollte es anders sein ist einer der Besitzer natuerlich Ex-Architekt. Der Laden ist schick, aber einfach. An den Details erkennt man sofort ambitioniertes Design. Die zwei grossen Glastueren sind mit einem Gegengewicht versehen um leichter beweglich zu sein, die Bar geht direkt bis auf den Terrassenbereich und ist ebenfalls mit einer Glasscheibe gegen winterkaelte zu schuetzten. Erin bewegliches Regal trennt die Bar vom Werstattbereich, aber das beste ist, dass die Raeder alle samt von der Decke haengen und ueber bewegliche Haken an einer Schiene erreichbar sind. Die Besitzer sind ein Australisch-Chinesisches Paar. Neben Rennraedern der High-End-Klasse und der Bar finden noch zahlreiche Aktivitaeten rund ums Fahrradfahren statt. Ausfluege in die Umgebung Beijings, Fahrradtouren mit Galeriefuehrungen, Beijing Bike Week und noch mehr.

SERK

Smarter than car